Doro Altenburger

Doro Altenburger aus Wien kommt aus einer musikalischen und künstlerischen Familie und ist dabei diesen Weg in die Tanzrichtung weiterzugehen. Sie schätzt den Tribal Style in allen seinen Formen – mit dem Wüstenrosen Tribe tanzt sie am liebsten traditionelle Tribal Improvisation, mit Unmata ITS die komplexen Tribal – Improkonzepte, und mit Nakari Dance Company die verrücktesten Fusionexperimente. Nachdem sie als Zuckerbäckermeisterin Schokoladenkonfekt gemacht hat, wechselte sie ihre Karrierenrichtung, und schloss 2016 ihr vierjähriges Studium der Zeitgenössischen Tanzpädagogik auf der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien ab. Sie ist auch Absolventin von Zoe Jakes Dancecraft – Key of Spades, und rückkehrende Teilnehmerin bei Orchidaceae Dance Intensive. Jetzt bringt sie ihr Wissen und ihre Erfahrung in Tribal und Zeitgenössischen Tanztechniken und Tanzanatomie zu ihrem Unterricht in Wien und auf internationalen Tanzfestivals!

Wie ich Doro kenne, brauche ich wohl nicht schreiben – unsere Wege haben sich vor zehn Jahren bei den Wüstenrosen gekreuzt, und seitdem habe ich in ihr eine geschätzte Tanzpartnerin, Lehrerin, Kritikerin, Freundin, Tribal – Nerdin und Ideen-Tänze-Stile-Verrücktheiten-Probiererin ;) Sie hat durch ihre Tanzausbildungen zur Orientalischen Tänzerin und derzeit Zeitgenössischer Tanzpädagogin, sowie durch Leitung von zahlreichen Kursen und Workshops eine Schatztruhe an Erfahrung und effektiven persönlichen Zugang gesammelt, aus der sie bei ihrem Unterricht schöpft und das beste Ergebnis für jede teilnehmende Tänzerin erreicht. Ihre Mitwirkung bei verschiedenen Tanzformationen und Performance-Stücken hat ihr unzählige Möglichkeiten und Techniken gezeigt, wie Tänzer miteinander arbeiten können und sich selber aufgesetzte Einschränkungen aufheben können. Sie kennt die ‚Regeln‘ gut genug um sie wirksam und kreativ immer aufs neue zu brechen und mit neuen Fusion-Richtungen zu überraschen und inspirieren.
by Michaela